Kursbeschreibung
Energiemanagement für Standortverantwortliche -
ISO 50001 im Dienstleistungssektor

Nach Art 8 der europäischen Energieeffizienzrichtlinie (2012/27/EU, EED) und der deutschen Umsetzung im EDL-G (Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen) sind  alle Nicht-KMU verpflichtet, Energieaudits nach EN 16247 durchzuführen oder alternativ ein Energiemanagementsystem (EnMS) nach ISO 50001 oder Umweltmanagementsystem (UMS) nach EMAS einzuführen.

Diese Regelung gilt auch für das gesamte nicht-produzierende Gewerbe: Handel, Banken, Tourismus, Versicherungen, Krankenhäuser und alle anderen Dienstleister sind betroffen. Viele dieser Unternehmen haben sich für das Einführen eines EnMS nach ISO 50001 entschieden. In der Regel haben diese Dienstleister eine Vielzahl von Niederlassungen oder Filialen, die aktiv an Einführung und Pflege des Energiemanagementsystems mitwirken müssen.

Dafür soll an jedem Standort mindestens ein Verantwortlicher bestellt werden, der dem Energiebeauftragten in der Zentrale zuarbeitet. Die neue Aufgabe liegt oft außerhalb des eigentlichen Tätigkeitsfeldes und der beruflichen Ausbildung und bringt erhebliche Unsicherheiten mit sich. Dies kann die Akzeptanz des EnMS negativ beeinflussen.

Da ein Managementsystem aber nur dann funktioniert, wenn es von motivierten Mitarbeitern gelebt wird, ist es essentiell, sie für die neuen Pflichten zu schulen und ihnen die Angst vor dem Audit zu nehmen.

Dieser Kurs ist als Paket für die Mitarbeiterschulung von Unternehmen konzipiert, eignet sich aber auch für Einzelnutzer.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter des Dienstleistungssektors, die die Aufgabe eines EnMS-Standortbeauftragten übernehmen sollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung vermittelt Basiswissen für Einsteiger und orientiert sich an den Gegebenheiten des Dienstleistungssektors. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Lernziel

  • Das EnMS nach ISO 50001 so zu erklären, dass auch Mitarbeiter ohne technischen Hintergrund ihre neuen Aufgaben - Energieverbräuche zu erfassen und Optionen für die Einsparungen zu suchen - zum einen verstehen und zum anderen im Kontext vom Gesamtunternehmen sehen
  • Einen Fahrplan für die Umsetzung der neuen Pflichten in die Hand zu geben
  • Angst vor den Aufgaben und dem Audit zu nehmen

Außerdem finden Sie auf unserem Youtube-Kanal einen Trailer zu den beiden Videos aus dem Kurs, die das Vorgehen bei der Optimierung von Büroflächen und Gebäudetechnik veranschaulichen.

Inhalt

Die beiden Abschnitte und die Videos können zusammen oder separat gebucht werden.

Normverständnis

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Grundlagen Managementsysteme
  • Schwerpunkte der Norm ISO 50001
  • externe Audits

Technische Umsetzung

  • Roadmap für die energetische Bewertung
  • Wärme, Lüftung, Klimatisierung
  • Thermografie
  • Beleuchtung
  • EDV
  • Messen

Zur Veranschaulichung gibt es zusätzlich zwei Videos:
Optimierung im Büro und Gebäudeleittechnik.

Kursstruktur

Die E-Learning-Schulung vermittelt die Inhalte anhand von Folienpräsentationen, Übungen (Quiz-Fragen) und Zusatzmaterial zur Vertiefung. Die Begehungen und daraus resultierenden Maßnahmen am Standort werden exemplarisch in Videos veranschaulicht.

Die Dauer des Kurses beträgt abhängig von der Nutzungsweise etwa zwei bis vier Stunden. Der Zugang zu den Lerninhalten ist auf zwei Monate begrenzt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer eine Kursbescheinigung und die Kursinhalte im pdf-Format.

Mit diesem Demo-Kurs können Sie sich einen ersten Eindruck von Inhalt und Bedienung des Angebots machen. Sie benötigen dafür keine Zugangsdaten - nutzen Sie einfach den freien Gastzugang.

Ihr Nutzen

Ihre Mitarbeiter verstehen ihre Rolle bei der Einführung eines Managementsystems nach ISO 50001. Sie lernen die Anforderungen der Norm kennen und sind in der Lage, diese im Unternehmensalltag umzusetzen.

Dabei erwerben Sie praxisorientierte und speziell auf nicht-produzierende Sektoren ausgerichtete Kenntnisse zur energetischen Optimierung.

Qualifikation

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer eine Kursbescheinigung und die Kursinhalte im PDF-Format.

Hinweise

Der Zugang zu den Lerninhalten ist auf zwei Monate begrenzt.

Kursdauer: ca. 3 Stunden

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr ist abhängig von den gewählten Abschnitten und der Teilnehmerzahl.

Abschnitt Normverständnis: 100 € zzgl. MwSt.
Abschnitt Technik (inkl. Videos): 50 € zzgl. MwSt.
Videos (separat): 30 € zzgl. MwSt.

Ab 40 Teilnehmern reduziert sich der Preis pro zusätzlichem Teilnehmer um 20%.

Im Preis enthalten:

  • Zugang zur E-Learning Plattform der GUTcert für 2 Monate
  • Möglichkeit zur zentralen Kontrolle des Kursfortschritts der Teilnehmer durch einen ausgewählten Nutzer
  • Downloadmöglichkeit der Teilnehmerunterlagen
  • Digitale Teilnahmebescheinigungen

Termine 2018 / 2019 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29