Webinar: Wasserstoff – die neue Chance im Energiemarkt?

Übersicht

15:00 – ca. 17:15 Uhr

Referenten:

  • dena – Deutsche Energie-Agentur GmbH
  • GreenGasAdvisors
  • Green Planet Energy eG

 

Niveau: Einsteiger
Dauer: 0,2 Tag
Gebühr: 50 € zzgl. MwSt.
Themen: EEG

Termine

Termine in Planung

Beschreibung

Es handelt sich um ein Webinar, den Zugangslink erhalten Sie rechtzeitig vor dem Termin.


Das Thema Wasserstoff soll als Schlüsselelement für die Energiewende eine große Rolle spielen. Die Frage ist: Was hat sich seit letztem Jahr bei diesem Thema getan?

Die Bundesregierung hatte eine Nationale Wasserstoffstrategie (NWS) beschlossen, um die Klimaziele der Politik zu erreichen. Auch im EEG existiert der § 93 "Verordnungsermächtigung zu Anforderungen an Grünen Wasserstoff", durch den das Thema nachträglich geregelt werden kann.

Wir haben vor einem Jahr bereits über Wasserstoff und seine Farben geredet. Jetzt wollen wir schauen, was sich verändert hat und ob unsere neue Regierung bereits neue Schritte eingeleitet hat, um unsere nachhaltige Energiewende voranzubringen. Außerdem fragen wir, ob der „grüne“ Wasserstoff, der aus nachhaltigem Strom hergestellt wird, auch ein Teil der Energiewende ist und welche Chancen und Risiken mit dem Thema Wasserstoff verbunden sind.

Um etwas Licht in das komplexe Thema zu bringen, bieten wir ein Webinar an, in dem Sie sich über alle Neuerungen informieren können.

Bei Fragen steht Ihnen gerne Herr Thomas Gebhardt zur Verfügung.

Teilnahmevoraussetzungen

Keine spezifischen Vorkenntnisse notwendig.

Qualifikation

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.
Hinweis: Zur Vertiefung ist das ganztägige Webinar „EEG-Exzellenznetzwerk 2022 – Erneuerbare Energie aus Biogas / Biomasse" der GUTcert Akademie geeignet.

--
Ihr Browser unterstützt die Anzeige des PDFs nicht. Programm herunterladen

Termine 2022 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29