Emissionshandel (EU-ETS)

Die Anforderungen des europäischen Emissionshandels (EU-ETS) stellen Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen, beispielsweise kann es zu Unsicherheiten bei der Interpretation von Vorgaben zur Antragstellung kommen.

Unsere Weiterbildungen versammeln Experten aus Wirtschaft und Behörden, die den Teilnehmern belastbare Strategien und Tipps liefern. Dabei kommt der Austausch auf Augenhöhe nie zu kurz, Diskussionen sind fester Teil der Veranstaltungen.

Neben dem seit Jahren etablierten Erfahrungsaustausch für CO2-Beauftragte treffen Sie unsere Fachabteilung auch auf vielen anderen Branchenevents.

Kursangebot

Der Emissionshandel-Betriebsbeauftragte in der 3. und 4. Handelsperiode: alte Regelungen und neue Herausforderungen

  • Anforderungen aus Reporting & Zuteilung
  • Erfahrungen aus der Emissionsberichterstattung
  • Auslegungsfragen und Praxistipps
Niveau Fortgeschr.
Dauer 1 Tag
Gebühr 499 € zzgl. MwSt.
Themen Emissionshandel

zur Beschreibung

Innovationstag Zertifizierung 2020: Impulse für das neue Jahr

  • Klimamanagement & CO2-Bilanzen
  • Update: ISO-Management­systeme
  • Aktuelle Fragen zu AZAV / SGB III
  • Remote Audits: Einsatz und Vorteile
  • Neues im Gesundheitswesen

Infoblatt (PDF)

Niveau Einsteiger
Dauer 1 Tag
Gebühr 129 € zzgl. MwSt.
Themen Arbeitsschutz, AZAV, Emissionshandel, Energie, ISMS und Datenschutz, Nachhaltigkeit, Umwelt

zur Beschreibung

17.01.2020, Berlin L-20-ITZ-01 129 € buchen

Termine 2020 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29