Energiedatenanalyse und Identifikation von Einsparpotentialen im EnMS nach ISO 50001:2018

Übersicht

  • Dauer: 09:00 - 13:00
  • Datenanalyse und EnPI-Bildung
  • nichtlineare Zusammenhänge, Signifikanzen
  • Ableitung von Einsparpotential
Niveau: Fortgeschr.
Dauer: 1 Tag
Gebühr: 299 € zzgl. MwSt.
Themen: Energie

Termine

19.11.2020 L-20-EnDa-01 Online 299 € buchen
04.02.2021 L-21-EnDa-01 Online 299 € buchen
20.05.2021 L-21-EnDa-02 Online 299 € buchen
07.10.2021 L-21-EnDa-03 Online 299 € buchen

Beschreibung

Die energetische Bewertung und die damit verbundene Erstellung und Nutzung von Energieleistungskennzahlen (EnPIs) sowie deren Normalisierung bilden das Herzstück des Energiemanagements nach ISO 50001:2018. Die Norm fordert den Anwender heraus, sich mit den energiebezogenen Daten vertieft zu beschäftigen. Insbesondere soll ermittelt werden, welche Variablen den Energieverbrauch bestimmen.

Um die Zusammenhänge zu identifizieren, werden statistische Methoden wie Korrelations- und Regressionsanalysen angewendet. Im Fokus des Seminars steht eine vertiefte Analyse des Bewertungssystems: neben dem bekannten R2 sollten weitere Indikatoren Beachtung finden. Diese Erkenntnisse sind speziell für Anwender nützlich, die über erste Datensammlungen verfügen. Das Seminar hilft Ihnen, Stolpersteine bei der energiebezogenen Datenanalyse zu verstehen und zeigt Lösungsansätze für Regressionsanalysen auf.

Die Schärfung der Kennzahlanalyse ist ein wichtiger Schritt zur Identifikation von Energieeinsparpotentialen und erleichtert die energiebezogene Kostenrechnung.

Zielgruppe

Energieverantwortliche, Controller und Techniker, die Verantwortung für die Analyse von Energiedaten und die Identifikation von Einsparpotentialen im EnMS tragen.

Teilnahmevoraussetzungen

Vorkenntnisse zum Energiemanagement und zur Analyse von Energiedaten mit statistischen Methoden.

Lernziel

Sie lernen, Ihre energiebezogenen Daten systematisch zu strukturieren und zu analysieren. Dabei wird verdeutlicht, welche Indikatoren neben dem Bestimmtheitsmaß R2 bei Regressionsanalysen noch entscheidend sind.

Inhalte

  • Analyse von Energiedaten zur Aufstellung von EnPI
    • Identifikation u. Modellierung nichtlinearer Zusammenhänge und Untergruppen (z.B. Wochenende)
    • Bewertung von Signifikanzen
    • Integration des Produktmixes in die Normalisierung
  • Zusätzlicher Mehrwert der Datenanalyse
    • Ableitung von Energieeinsparpotentialen
    • Zusätzliche Nutzen von geeigneten EnPIs für die Kostenrechnung und das zentrale Controlling

Ihr Nutzen

Durch die professionelle Analyse Ihrer energiebezogenen Daten können Sie aussagekräftige Energiekennzahlen (EnPI) ableiten und Effizienzpotentiale aufdecken.

Qualifikation

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Hinweis

Für die Übung zur Energiedatenanalyse benötigen Sie einen Laptop mit MS Excel (2007 oder höher). Zur fachlichen Ergänzung für Anwender eignet sich der Kurs "Kennzahlenbasiertes Energiecontrolling und Wirtschaftlichkeitsanalyse von Effizienzmaßnahmen“.

Kooperation mit Nathanael Harfst Controlling & Energiemanagement

Nathanael Harfst ist Berater und Dozent sowie Mitarbeiter im NAGUS AA09 „Energieeffizienz und Energiemanagement“ beim DIN sowie Delegierter des deutschen Ausschusses auf europäischer (CEN/CENELEC) und internationaler Ebene (ISO).

Infoblatt (PDF)
Info_Energie_Datenanalyse_Einsparpotentiale.pdf

Termine 2020 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29