Die Kreislaufwirtschaft in Deutschland

Die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft am Standort Deutschland wächst: Viele neue Regelungen und Gesetze veranlassen Unternehmen, ihren Abfall richtig zu trennen und einen Fokus auf Ressourcenschonung und Recycling zu setzen. Und das ist gut so: Der verantwortungsvolle Umgang mit Abfall unerlässlich, um unnötige Emissionen einzusparen und der kritischen Umweltsituation entgegenzuwirken.

Eine Zertifizierung im Bereich der Kreislaufwirtschaft eröffnet einige neue Möglichkeiten: So dürfen z.B. nur zertifizierte Erstbehandlungsanlagen eine Erstbehandlung an Abfall durchführen. Unsere Zertifizierungen und Prüfungen bewahren Sie zudem vor möglichen Strafen, die auch bei ungewollten Verstößen eine Höhe von bis zu 100.000€ erreichen können.

Die GUTcert betreut eine Vielzahl namhafter Entsorger und Konzerne, aber auch kleine und mittlere regionale Firmen und Unternehmen aus dem Sektor der Kreislaufwirtschaft und begleitet Sie gerne auf Ihrem Weg zur Zertifizierung.

Zeigen Sie Ihren Stakeholdern, dass Sie die Herausforderungen der heutigen Zeit nicht nur wahrnehmen, sondern aktiv angehen.

Zertifizierungen mit der GUTcert

check-square_gruen

Große Erfahrung beim Zertifizieren von Entsorgungsunternehmen und mit Integrierten Managementsystemen

check-square_gruen

Persönliche Betreuung aus einer Hand

check-square_gruen

Transparente Angebote ohne versteckte Kosten – kundenorientiert kalkuliert

Plastikmüll, Fließband mit Mülltrennung, Pappe und Plastikfolie

Wenn wir Prof. Dr. Lieback bei uns haben ist das immer wie ein Fest - so erfrischend und konstruktiv: Obwohl es eine Prüfung ist, freuen wir uns darauf, weil die Auditoren Ideen mitbringen - sei es zu den Themen Qualitätsmanage­ment, Arbeitsschutz, Gefahrstoffe oder Umweltschutz.

Thomas Herfort (IMD Labor Oderland GmbH)

Unser Auditleiter war gut informiert, die Durchführung kompetent und immer termintreu.

Achim Wetzel (IDR-Entsorgungsgesellschaft mbH)

Zwischen der GUTcert und der APM besteht ein ausgesprochen vertrauensvolles und sehr gutes Geschäftsverhältnis. Als Auditor und Sachverständiger steht Herr Schruff auch außerhalb der Audits für Fragen zur Verfügung. Vielen Dank für die Unterstützung!

Tino Jaster (APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH)

Der GUTcert Wechselservice

Sie sind unzufrieden mit Ihrem bisherigen Zertifizierer? Müssen monatelang auf Auditberichte warten? Gerne beraten wir Sie zur Übertragung Ihrer bestehenden Zertifizierungen in unserem Wechselservice!

Unser Service für die Kreislaufwirtschaft

Die Aufteilung von Abfall in seine Grundbestandteile ist mit erheblichem Ressourcenverbrauch seitens der Entsorgerunternehmen verbunden. Mit einem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 lassen sich Einsparpotenziale aufdecken und Energieträger effizienter einsetzen. Das spart nicht nur Kosten: Ein zertifiziertes System sichert Ihr Unternehmen gegenüber der komplexen Gesetzgebung ab, etwa dem EDL-G.

Als akkreditierte Zertifizierungsstelle mit einer großen Bandbreite an Zulassungen, stellen wir Zertifikate aus, die nicht nur die Normanforderungen erfüllen, sondern auch die Anerkennung von staatlichen Behörden gewährleisten.

So sind etwa staatliche Vergünstigungen bzw. Steuerrückerstattungen, wie die Besondere Ausgleichsregelung (BesAR) nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) und die Nachfolgeregelung zum Spitzenausgleich nach der SpaEfV sind an den Betrieb eines systematischen EnMS nach ISO 50001 ein Umweltmanagementsystemen nach EMAS oder (für kleine und mittlere Unternehmen) an alternative Systeme geknüpft.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Energiemanagement

In der Kreislaufwirtschaftsbranche wächst der Druck zu mehr Umweltbewusstsein: Ressourceneffizienz und Klimaverträglichkeit stehen im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Um die vielseitigen Herausforderungen des Klimawandels anzugehen eignen sich Umweltmanagementsysteme nach ISO 14001 oder EMAS. Beide Systeme helfen Ihnen, Umwelteinflüsse zu minimieren, Ihre Umweltleistungen zu optimieren und den komplexen rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Mit der zu veröffentlichenden Umwelterklärung bei EMAS tragen Sie Ihr Engagement nach außen und festigen so das Vertrauen Ihrer Stakeholder.

Beide Managementsysteme sind eine gute Basis, wenn Sie ein echtes Klimamanagementsystem etablieren wollen. Übrigens: Für kommunal beteiligte Organisationen lohnt sich ein Blick in die aktuelle Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld „Kommunalrichtlinie“. Auch die Einführung von EMAS kann gefördert werden!

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Umweltmanagement

Der Markt für Erstbehandlungsanlagen wächst. Jedes Unternehmen ab einer Größe von 400 m2 und jedes Lebensmittelgeschäft ab einer Größe von 800 m2 müssen die Rücknahmepflichten von Elektro- und Elektronikgeräten beachten und die Kunden offensichtlich informieren. Somit nimmt dort auch der anfallende Elektroschrott zu, der zertifizierten Erstbehandlungsanlagen zugeführt werden muss.

Bei einer Zertifizierung zur Erstbehandlungsanlage sind vor allem die Verwertungs- und Recyclingquoten von großer Bedeutung. Für jede Gerätekategorie gibt es eine solche Quote. Um die Erfüllung genau bestimmen zu können, liegt bei der Zertifizierung ein besonderes Augenmerk auf der korrekten und organisierten Dokumentation der einzelnen Stoffströme.

Kate-gorie Geräte­kategorie

Verwer-tungs-quote

Recycling-
Quote
Sammel­gruppe
1 Wärmeübertrager 85% 80% Wärmeübertrager
2 Bildschirme, Monitore und Geräte mit Bildschirmen über 100cm2 80% 70% Bildschirme, Monitore und Geräte, die Bildschirme mit einer Oberfläche von mehr als 100cm2 enthalten
3 Lampen 80% 80% Lampen
4 Großgeräte (1 Kanten­länge >50cm) 85% 80% Großgeräte
5 Kleingeräte (1 Kanten­länge <50cm) 75 55% Kleingeräte und kleine Geräte der Informations- und Telekom­munikations­technik
6 Kleingeräte der IT- und Kommuni­kations­technik <50cm 75% 55% Photovoltaik­module

 

Angebot der GUTcert Akademie

Gratiswebinar zum Thema Entsorgungsfachbetriebe

Eine Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb ist für alle Betriebe interessant, die mit Abfällen umgehen. Vom kleinen Sammler über den klassischen Schrottplatz bis hin zur großen Entsorgungsanlage. Durch eine Zertifizierung wir Ihr Entsorgungsfachbetrieb im Fachbetriebsregister gelistet und hilft potenzielle neue Kunden für Sie zu finden.

Durch eine unabhängige Überprüfung zeigen Sie, dass Ihnen Transparenz und Vertrauen wichtig ist und steigern Ihr Ansehen durch Professionalität – was sich langfristig positiv auf Ihre Wettbewerbsfähigkeit auswirkt. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb haben Sie zudem einige Vorteile in der Nachweiserbringung gegenüber Behörden, so müssen z.B. bestimmte Erlaubnisse nicht beantragt werden.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Gratiswebinar zum Thema Entsorgungsfachbetriebe

Durch eine Überprüfung der Getrenntsammlungsquote nach der Gewerbeabfallverordnung können Sie feststellen, ob Ihr Unternehmen ein gutes Abfallmanagement besitzt. Jedes Unternehmen, in dem gewerbliche Abfälle anfallen, kann sich theoretisch durch einen unabhängigen Sachverständigen prüfen lassen. Dabei müssen mindestens folgende Abfälle getrennt werden:

  • Papier, Pappe und Karton mit Ausnahme von Hygienepapier
  • Glas
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Holz
  • Textilien
  • Bioabfälle nach KrWG
  • Abfälle, die auf Grund ihrer Zusammensetzung, Beschaffenheit, des Schadstoffgehalts oder Reaktionsverhaltens mit Haushaltsabfällen vergleichbar sind

Neben der physischen Trennung des gewerblichen Abfalls muss diese auch schriftlich dokumentiert werden, um die Getrenntsammelquote bestimmen zu können. Diese muss mindestens 90% betragen, damit die Prüfung bestanden ist.

Des Weiteren können Sie auch Ihre Vorbehandlungsanlage nach der GewAbfV von uns prüfen lassen. Kostengünstig ist hier besonders die Kombination mit einer Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb.

Die Prüfung der Nachweise durch einen zugelassenen Sachverständigen ist bis zum 31. März des Folgejahres durchzuführen und der Nachweis auf Verlangen der zuständigen Behörde zu übergeben.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Gratiswebinar zum Thema Entsorgungsfachbetriebe

Ziel des VerpackG ist es, die Recyclingquoten zu erhöhen und so die Umweltbelastungen durch Verpackungen in Deutschland so gering wie möglich zu halten. Es löste am 1. Januar 2019 die bis dahin geltende Verpackungsverordnung ab. Es betrifft alle Hersteller, Importeure und Händler, die gewerbsmäßig Verpackungen in Umlauf bringen - auch Onlineversender.

Alle betroffenen Unternehmen sind ab jetzt dazu verpflichtet, sich bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister zu registrieren und die Daten, die bisher nur an die Systeme gemeldet wurden, parallel auch der Zentralen Stelle zu melden.

Unterhalb folgender Bagatellgrenzen sind Vollständigkeitserklärung und Sachverständigennachweis nicht erforderlich:

  • 80.000 kg Glas
  • 50.000 kg Papier, Pappe, Karton
  • 30.000 kg Eisenmetalle, Aluminium, Kunststoffe, Gerätekartons, sonst. Verbunde

Vorteile einer Prüfung nach VerpackG

Sie erhalten eine valide Bestätigung über Ihre Vollständigkeitserklärungen und die Mengenstromnachweise für Rücknahmesysteme / Hersteller, die durch einen externen Sachverständigen geprüft wurden.

Ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessert sich durch den glaubwürdigen Nachweis, dass Umweltstandards eingehalten werden. Die Gewissheit über die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen sorgt zudem für erhöhte unternehmerische Rechtssicherheit.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Gratiswebinar zum Thema Entsorgungsfachbetriebe

Um wiederverwertbare Stoffe in den Wirtschaftskreislauf zurückzuholen hat die EU verschiedene Verordnungen erlassen, die bestimmen, ab wann Metallschrot, Kupfer und Glas nicht mehr als Abfall angesehen werden und somit als Sekundärstoff wiederverwendet werden dürfen. Die Verordnungen zum Ende der Abfalleigenschaft von Schrott, Glas und Kupferschrott können auf Recyclingunternehmen angewendet werden.

Für Recyclingunternehmen, die ihr Qualitätsmanagementsystem nach diesen EU-Verordnungen prüfen lassen, ergeben sich Vorteile bezüglich des Anlagen-Outputs. Die Prüfung belegt eine hohe Sortierreinheit, was einen höheren Marktpreis der Produkte rechtfertigen kann. Des Weiteren ist keine BImSchG-Genehmigung für die Lagerung erforderlich und das Kreislaufwirtschaftsgesetz ist nicht mehr anwendbar.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Gratiswebinar zum Thema Entsorgungsfachbetriebe

Die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) trat am 1. August 2017 in Kraft und löst neben diversen Verwaltungsvorschriften, Merkblättern und Handbüchern die bisher geltenden Landesverordnungen über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie Fachbetriebe (VAwS) ab. Sichern Sie Ihre Anlage rechtlich ab und verringern Sie Ihr Haftungsrisiko – Sie stärken damit durch praktischen Umweltschutz auch Ihr Ansehen in der Bevölkerung.

Für Ihre nächste Sachverständigenprüfungen wenden Sie sich gerne an uns, unsere Sachverständigen sind bundesweit im Einsatz.

Durch Recycling und Ressourcenschonung ist die Kreislaufwirtschaft ein großer Treiber auf dem Weg Deutschlands zu mehr Klimafreundlichkeit.

Eine der größten Herausforderungen der Kreislaufwirtschaft ist es, die eigene Geschäftstätigkeit klimafreundlich auszurichten. Das Ziel der Klimaneutralität ist sowohl mit erheblichem Aufwand als auch mit technischen und technologischen Neuerungen sowie Investitionen verknüpft, etwa um den Energieverbrauch zu reduzieren, den Übergang zu erneuerbaren Energiequellen zu ermöglichen und unvermeidbare Emissionen zu kompensieren.

Eine funktionierende Klimastrategie in der eigenen Organisation ist daher essenziell und basiert auf einer soliden Treibhausgasbilanz. Der Großteil der in der Branche anfallenden Emissionen ist in der eigenen Produktion und bei direkten Lieferanten zu verorten.

Der Corporate Carbon Footprint dient als Management-Tool dazu, die wesentlichen CO2-Emissionen zu identifizieren, Minderungsmaßnahmen zu ermitteln, Kostenreduktionspläne umzusetzen und Vertrauen zu schaffen.

Mehr Information auch auf www.klimaneutralitaet.de.

Nimmt Ihr Unternehmen am europäischen Emissionshandel teil, steht Ihnen die GUTcert mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Als eine der führenden Prüfstellen im Emissionshandel mit einer vollumfänglichen Branchenzulassung bei der DAkkS verifizieren wir Emissionsbereiche aller Branchen mit stationären Anlagen.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Klimamanagement

Seminare zum Thema Emissionshandel

Der Fachkräftemangel und nicht zuletzt die Pandemie haben gezeigt, dass der Umgang mit der Gesundheit der Mitarbeitenden für einen reibungslosen Betrieb eines Unternehmens unerlässlich ist. Dabei rückt auch die psychische Gesundheit neben der körperlichen immer mehr in den Fokus.

Ein nach ISO 45001 zertifiziertes Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA-MS) zeigt ein hohes Bewusstsein für den Arbeitsschutz. Die Vermeidung unfall- und krankheitsbedingter Ausfälle von Mitarbeitenden und geringe Ausfallstunden tragen wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Dabei ist die Integration in bereits bestehende Managementsysteme durch die High Level Structure problemlos möglich. Zudem sind allein durch Einhalten der gesetzlichen Rahmenbedingungen etwa 80% der Anforderungen abgedeckt: Der interne Aufwand ist also überschaubar.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement

Integrierte Managementsysteme

Als One-Stop-Agency bieten wir Ihnen kombinierte Audits aus einer Hand. Die Integration verschiedener Managementsysteme birgt neben einem Kostenvorteil auch organisatorische Erleichterungen. Zum einen minimiert ein integrierter Systemansatz den Gesamtaufwand für Aufbau und Erhaltung Ihres Managementsystems, zum anderen profitieren Sie auch von Preisvorteilen bis zu 50% im Vergleich zur gesonderten Abwicklung der einzelnen Verfahren bei der Zertifizierung. Reduzieren Sie den Zeitaufwand auf ein einziges Audit vor Ort, dessen Dauer deutlich kürzer ist als die Summe der einzelnen Audits.

Wir besitzen große Erfahrungen mit den Kombinationen der gängigen Managementsysteme und bereiten Ihnen einen reibungslosen Ablauf von der Angebotserstellung bis hin zur Zertifikatsausstellung – mit nur einer persönlichen Ansprechperson.

Als Mitglied der International vertretenen AFNOR Gruppe bietet die GUTcert Zertifizierungen weltweit an – auch kombiniert.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Integrierte Managementsysteme

Unsere Experten vor Ort

Unsere qualifizierten Auditierenden verfügen über jahrelange Branchenerfahrung und sprechen Ihre Sprache!

Ausgewählte Publikationen

Machen Sie sich schlau: Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer Kunden und geballtem GUTcert-Wissen in White Papers, Präsentationen und Leitfäden zu verschiedenen Themen.

white paper

Wie wirkt sich die Novelle der EfbV auf die Zertifizierung in der Praxis aus?

2017 wurde die Ende 2016 beschlossene neue Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) zur Grundlage für alle Zertifizierungen zum Entsorgungsfachbetrieb.

Kundeninformation zum ElektroG

Grundlagen zum ElektroG

Begriffsbestimmung | Gerätekategorien | Sammelgruppen | Verwertungsquoten | Zertifizierung | Zertifikat | Weiterführende Informationen

Leitfaden vom Energiemanagement zum  Klimamanagement

Leitfaden vom Energiemanagement zum Klimamanagement

Sie haben bereits ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001? Dann haben Sie es auch nicht mehr weit zum Klimamanagement: Wie das geht zeigt Ihnen strukturiert unser Leitfaden - über 5 Stufen in14 Schritten.

Welche Zertifizierungen sind für die Kreislaufwirtschaft besonders relevant?