Die Papierindustrie in Deutschland

Die Papierindustrie ist in der Wertschöpfungskette eng an das Holzgewerbe gekoppelt. Beide Branchen stehen für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Charakteristisch für das Papiergewerbe ist die breite Produktpallette und die daraus resultierende große Heterogenität. Eine Materialpolitik, die sicherstellt, dass der Rohstoff Holz in ausreichender Menge, guter Qualität und zu wettbewerbsfähigen Preisen zur Verfügung steht, ist unabdingbar.

Für den Unternehmensfortbestand ist zudem der nachhaltige Umgang mit der endlichen Ressource Wasser entscheidend. Auch der sehr hohe Energieverbrauch in der Branche ist immer im Blick zu behalten, um mögliches Optimierungspotenzial zu identifizieren, Kosten zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

Flexibilität im Strukturwandel ist in der Papierindustrie daher oberstes Gebot. Hohe Produktionseffizienz und anspruchsvolle Anlagen sorgen dafür, die Qualität aller Produkte zu garantieren und die Wettbewerbsfähigkeit auf regionalen Märkten zu sichern. Nach ISO-Normen zertifizierte Managementsysteme unterstützen Sie dabei, Ihre Produktivität und Innovationsfähigkeit zu analysieren, weiter auszubauen und ressourcenschonend zu gestalten.

GUTcert – der Zertifizierer für die Papierindustrie

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg der Zertifizierung: Schnell und kundennah stehen wir Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele zur Seite.

check-square_gruen

Nationale und internationale Erfahrung beim Zertifizieren von Integrierten Managementsystemen

check-square_gruen

Risikovermeidung durch intensive Prüfungen der rechtlichen Konformität

check-square_gruen

Persönliche Betreuung aus einer Hand

check-square_gruen

Transparente Kosten – faire Angebote ohne Kleingedrucktes

Arbeiter in Papierfabrik, Papierflieger, Große Paierrolle in Fabrik

Seit Jahren ist die GUTcert ein zuverlässiger, angenehmer und unkomplizierter Begleiter bei der Zertifizierung unseres Managementsystems für die verschiedenen Standards und für die Weiterbildung. In gewohnt kompetenter Weise wurde auch das Audit zur Migration auf die ISO 45001 durchgeführt. Die Feststellungen zeigen detailliertes Fachwissen auf und helfen uns bei der kontinuierlichen Verbesserung.

Dr. Konrad Bergmann (KÄMMERER Spezialpapiere GmbH)

Die GUTcert ist seit vielen Jahren ein verlässlicher und kompetenter Partner hinsichtlich Zertifizierung und Verifizierung der GRÜNPERGA Papier GmbH und stets ein konstruktiver Begleiter unserer Verbesse­rungspro­zesse

Christian Gericke (GRÜNPERGA Papier GmbH)

Seit 2014 zertifiziert uns die GUTcert im Bereich Energiemanagement. Wir schätzen besonders die gute Kommunikation, den reibungslosen Ablauf der Audits, die ausführliche Beratung und vor allem die fachliche Kompetenz der Auditoren. Danke für 7 Jahre erfolgreiche Zertifizierung!

Struck Svenja (wellteam: welllogistik GmbH)

Unser Service für die Papierindustrie

Hohe Rohstoffkosten und steigende Energiepreise üben erheblichen Druck auf Papierunternehmen aus. Hinzu kommt die hohe Belastung durch Compliance-Anforderungen als tägliche Herausforderung.

Ein akkreditiertes Zertifikat unterstützt Sie dabei, flexibel und effizient auf Marktveränderungen zu reagieren und politisch-gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Schaffen Sie Vertrauen und zeigen Sie sich als innovative Problemlöser!

Wir sind erfahren in der Übernahme von Zertifizierungen und unterstützen Sie gerne über unseren Wechselservice.

Mit Hilfe eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 demonstrieren Sie glaubwürdig die kontinuierlich verlässliche Qualität, rechtliche Konformität und Innovation Ihrer Produkte und Herstellungsprozesse. Es unterstützt Sie dabei, Ihre Aktivitäten zielgerichtet auf die Anforderungen Ihrer Kunden und deren Zufriedenheit auszurichten.

Steigende Nachfrage, Marktneuorientierung und gesetzliche Anforderungen sorgen in der Papierindustrie oftmals für erhebliche Restrukturierungen. Prozesse sind daher möglichst flexibel zu gestalten.

Die Pandemie hat die Unverzichtbarkeit der Papierindustrie deutlich gemacht – und sie zugleich mit großen Herausforderungen in Produktion und Logistik konfrontiert. So kann es besonders in Krisenzeiten für den wirtschaftlichen Erfolg ausschlaggebend sein, bewährte Qualitätsmanagementwerkzeuge anzuwenden, um frühzeitig Risiken zu identifizieren und zu vermeiden, aber auch Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Die GUTcert bietet Ihnen hohe Flexibilität und Effizienz bei der Auditplanung und Abwicklung Ihrer Zertifizierung. Mitarbeitende aus unserem kompetenten und engagierten Branchenteam begleiten Sie als persönliche Ansprechpersonen durch den ganzen Prozess – vom Angebot bis zum Zertifikat.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Qualitätsmanagement

Als besonders kapital- und energieintensive Branche muss sich die Papierindustrie gezielt mit Energieeinsparung, Energieeffizienz und Anlagenoptimierung befassen. Prozesse wie etwa das Trocknen der Papierbahnen oder das Mahlen der Faserstoffe sind dabei besonders stromintensiv.

Als produzierendes Unternehmen stehen Ihnen Steuerrückerstattungen zu. Die GUTcert ist eine akkreditierte Zertifizierungsstelle mit einer großen Bandbreite an Zulassungen. Wir stellen Zertifikate aus, die nicht nur die Normanforderungen erfüllen, sondern auch die Anerkennung seitens staatlicher Behörden gewährleisten.

Für Unternehmen der Papierindustrie, die als KMU weniger als 50 Mitarbeitende beschäftigen, spielt vor allem eine Testierung eines Alternativen Systems zur Verbesserung der Energieeffizienz und als Grundlage für die Steuerrückerstattung eine große Rolle.

Für größere Unternehmen kommen auch eine Zertifizierung des Energiemanagementsystems nach ISO 50001 oder eine Validierung des Umweltmanagementsystems nach EMAS in Betracht. Beide Zertifikate gelten in Deutschland als geeignete Nachweise für die gesetzliche Konformität in Bezug auf die Anforderungen des EDL-G und als Grundlage für eine Stromsteuerrückerstattung.

Die Papierindustrie ist energieintensiv – die Belastung durch den branchentypischen Stromverbrauch ist trotz Entlastungsregelungen hoch. Unsere erfahrenen Auditierenden besitzen große Fachexpertise und geben Ihnen Impulse für das Aufdecken von Einsparpotentialen: Unsere Zertifizierung ist Ihre Kosten wert.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Energiemanagement

Verteilung der Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette im Bereich Maschinen-und Anglagenbau
Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette, Quelle: Umweltatlas adelphi&systain

Die Papierindustrie gehört zu den umweltintensivsten Branchen Deutschlands: Energieverbrauch, THG-Emissionen aber auch Wasserverbrauch und Einsätze von Chemikalien gehören zu den wesentlichen Auswirkungen der Branche. Auch die während des Herstellungsprozesses erzeugten Abfälle sind eine bedeutende Umweltbelastung.

Der effiziente und nachhaltige Umgang mit Ressourcen ist eine Kernproblematik der Papier- und Zellstoffindustrie. Ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 oder EMAS hilft Ihnen, Rohstoffeinsätze und Ressourcenverbräuche systematisch zu erfassen und zu analysieren. Optimierungspotenziale werden durch das Anwenden international erprobter Methodiken und Ansätze erkennbar und Kosteneinsparungen möglich. Eine Zertifizierung nach ISO 14001 erhöht zudem die Compliance mit gesetzlichen Vorhaben.

Im Laufe der letzten Jahre hat der Umweltschutz als Wettbewerbsfaktor bei der Vermarktung einen ähnlichen hohen Stellenwert gewonnen wie etwa die Qualität oder der Preis von Produkten und Dienstleistungen. Folgen Sie der Tendenz und sichern Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens auf regionalen und internationalen Märkten.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Umweltmanagement

Eine der größten Herausforderungen der Papierindustrie ist es, die eigene Geschäftstätigkeit klimafreundlich auszurichten. Ressourceneinsatz, Produktion und Reststoffverwertung sind typische Umweltbelastungen, denen sich die Papierindustrie stellen muss.

Das Ziel der Klimaneutralität ist sowohl mit erheblichem Aufwand als auch mit technischen und technologischen Neuerungen sowie Investitionen verknüpft, etwa um den Energieverbrauch zu reduzieren, den Übergang zu erneuerbaren Energiequellen zu ermöglichen und unvermeidbare Emissionen zu kompensieren.

Eine funktionierende Klimastrategie in der eigenen Organisation ist daher essenziell und basiert auf einer soliden Treibhausgasbilanz.

Der Corporate Carbon Footprint dient als Management-Tool dazu, die wesentlichen CO2-Emissionen zu identifizieren, Minderungsmaßnahmen zu ermitteln, Kostenreduktionspläne umzusetzen und Vertrauen zu schaffen.

Sollen einzelne Produkte hinsichtlich ihrer Emissionsintensität bewertet werden, wird der Product Carbon Footprint angewendet. Mehr Information auch auf www.klimaneutralitaet.de

Nimmt Ihr Unternehmen am europäischen Emissionshandel teil, steht Ihnen die GUTcert mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Als eine der führenden Prüfstellen im Emissionshandel mit einer vollumfänglichen Branchenzulassung bei der DAkkS verifizieren wir Emissionsberichte aller Branchen mit stationären Anlagen.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Klimamanagement und Carbon Footprint

Seminare zum Thema Emissionshandel

Selbstständige und ortsfeste oder ortsfest benutzte Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen unterliegen den Anforderungen des Wasserhaushaltgesetzes und der Verordnung über Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Typische Anlagen hierbei sind Tank- bzw. Gefahrstofflager, Fass- und Gebindelager, Tankstellen, Heizölverbraucheranlagen und -behälter, Raffinerien und Chemikalienlager u.a.

Zum Schutz der Gewässer vor nachteiliger Veränderung ihrer Eigenschaften müssen deren Betreiber für die Dichtheit der Anlage und Funktionsfähigkeit der zugehörigen Sicherheitseinrichtungen sorgen und diese eigenständig überwachen. Darüber hinaus muss der ordnungsgemäße Zustand der Anlage von Sachverständigen nach AwSV geprüft werden. Vor Inbetriebnahme bzw. bei wesentlicher Änderung, wiederkehrend (i.d.R.) alle 5 Jahre, oder bei Stilllegung von Anlagen werden solche Sachverständigenprüfungen von den Wasserbehörden gefordert.

Neben Marktveränderungen steht eine nachhaltige Beschäftigungspolitik in der Papierindustrie stets im Vordergrund.

Um das Vertrauensverhältnis zwischen Beschäftigen und Arbeitsgebern zu stärken, hilft ein Arbeitssicherheitsmanagementsystem (SGAMS) nach ISO 45001. Branchenspezifische Risiken am Arbeitsplatz werden frühzeitig erkannt, etwa bei der Handhabung gefährlicher Chemikalien. So kann ein sicheres und effizientes Arbeitsumfeld geschaffen werden.

Über den Imagefaktor hinaus erhöht eine Zertifizierung nach ISO 45001 die Übereinstimmung mit gesetzlichen Maßgaben und reduziert so Ihre Unternehmensrisiken.

Machen Sie Sicherheit im Unternehmen zu einem Unternehmensziel: Sie schafft Vertrauen bei Ihren Mitarbeitenden und sorgt für Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit.

Anknüpfungspunkte beim Einführen und Pflegen eines SGAMS ergeben sich in erster Linie zum Umweltmanagement. Als Mitglied der weltweitvertretenen AFNOR-Gruppe bietet Ihnen die GUTcert Zertifizierungen international an – auch in Kombination mit beispielsweise Umwelt- oder Qualitätsmanagement.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement

Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) sind verpflichtet, einen wirksamen Schutz ihrer Systeme durch ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) nachzuweisen. Dieser Plicht können Sie u.a. mit einer Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 oder durch eine Prüfung nach dem BSI Grundschutz nachkommen. Gerne bewerten wir auch einen unternehmensspezifischen Standard.

 

Angebote der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Informationssicherheit und Datenschutz

Übersicht über Standards ind der Leiferkettenzertifizierung: ISCC, ISCC Plus, RDEcert, REDcert 2, SURE, RSPO

Besonders für die Papierindustrie sind nachhaltige Produkte und das Einhalten von Umwelt- und Sozialstandards notwendiger denn je. Dazu steigen die Anforderungen und Erwartungen seitens der Kunden und Gesetzgeber, denen sich ein Produkt stellen muss – über die gesamte Lieferkette hinweg. Die Zertifizierung Ihrer Produkte und Lieferketten nach anerkannten Nachhaltigkeitsstandards ist ein wertvolles Mittel für die Außen- und Innenwirkung Ihres Unternehmens.

Zeigen Sie, dass Sie Verantwortung übernehmen, indem Sie sich nach bestimmten Lieferkettenstandards zertifizieren lassen: Mit ISCC (International Sustainability & Carbon Certification), REDcert und RSPO (Roundtable on sustainable Palm Oil) garantieren Sie Ihren Kunden nachhaltiges Handeln.

Neben den gesellschaftlichen Erwartungen an ein Unternehmen bietet ein nachhaltiges Management der Wertschöpfungskette auch wirtschaftliche Vorteile: Nicht selten erschließt das Verknüpfen ökonomischer und gesellschaftlicher Bedürfnisse neue unternehmerische Chancen, etwa durch Effizienzsteigerung oder Risiko- und Kostenreduzierung.

Ein validierter Nachhaltigkeitsbericht nach gängigen Standards ist ein bewährtes Instrument für Unternehmen, um ihre wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Leistungen Geschäftspartnern, Kunden, NGOs und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch ist ein Nachhaltigkeitsbericht von Vorteil, wenn es darum geht, in Deutschland gängige Auswertungen für Lieferketten auszufüllen, wie etwa EcoVadis.

 

Angebot der GUTcert Akademie

Seminare zum Thema Nachhaltige Entwicklung

Seminare zum Thema RSPO

Das Verknüpfen oder Integrieren verschiedener Managementsysteme birgt neben einem Kostenvorteil auch organisatorische Erleichterungen. Fasst man die unterschiedlichen Forderungen in einem integrierten Systemansatz zusammen, minimiert das den Gesamtaufwand für Aufbau und Erhalt des gesamten Managementsystems. Preisvorteile bis zu 50% im Vergleich zur gesonderten Abwicklung der einzelnen Verfahren sind dabei keine Seltenheit. Das Zusammenlegen von Auditterminen z.B. reduziert den Zeitaufwand auf ein einziges Audit vor Ort, dessen Dauer deutlich kürzer ist als die Summe der einzelnen Audits.

Als Mitglied der international vertretenen AFNOR Gruppe bietet die GUTcert Zertifizierungen weltweit an – auch kombiniert.

 

Angebot der Akademie

Seminare zum Thema Integrierte Managementsysteme

Unsere Experten vor Ort

Unsere qualifizierten Auditierenden verfügen über jahrelange Branchenerfahrung und sprechen Ihre Sprache!

Ausgewählte Publikationen

Vortrag zum Klimamanagement in der Papaierindustrie

Vortrag zum Klimamanagement in der Papierindustrie

Womit fängt man an? Welche Synergieeffekte kann man nutzen? Gibt es Hilfen?

Interview: Integration von Klimamanagement ins Umweltmanagement

Prof. Dr.-Ing. Jan Uwe Lieback beantwortet Fragen zur Integration eines Klimamanagementsystems in ein bestehendes Umweltmanagementsystem.

Leitfaden vom Energiemanagement zum  Klimamanagement

Leitfaden vom Energiemanagement zum Klimamanagement

Sie haben bereits ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001? Dann haben Sie es auch nicht mehr weit zum Klimamanagement: Wie das geht zeigt Ihnen strukturiert unser Leitfaden - über 5 Stufen in14 Schritten.

Welche Zertifizierungen sind für die Papierindustrie besonders relevant?