Zulassung von Trägern und Maßnahmen nach AZAV

Träger der Arbeitsförderung, die von der Bundesagentur für Arbeit geförderte Maßnahmen anbieten wollen, benötigen dafür entsprechend den §§ 178 und 179 SGB III die Zulassung durch eine unabhängige Fachkundige Stelle. Die Anforderungen an Fachkundige Stellen und Träger sind in der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) geregelt.

Die GUTcert ist eine der großen Zertifizierungsgesellschaften in diesem Bereich und durch die Bundesagentur für Arbeit als Fachkundige Stelle (FKS) von Beginn an zugelassen. Seit 2012 erfolgt die Überwachung der FKS durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS).

Besonderheiten des GUTcert-Verfahrens sind:

  • schlanke, kostengünstige und schnelle Verfahren
  • kompetente Ansprechpartner und Auditoren mit umfangreichen Branchenkenntnissen
  • auf Wunsch kombinierte Zulassungsverfahren für AZAV und z.B. ISO 9001
  • Expressverfahren für AZAV-Maßnahmenzulassungen innerhalb von 3 Tagen (FbW-Maßnahmen nur ohne BDKS-Überschreitung. Genauere Informationen finden Sie hier)

"Ihr Kundenservice war das ausschlaggebende Argument, mit Ihnen den Vertrag zu schließen. Sie überzeugten mich bereits beim ersten Telefonat und ich fühlte mich gut aufgehoben. Ihre wirklich ruhige und besonnene Art und Ihre Ausrichtung auf Kundenwünsche: Echter Service!"
Grit Hallal, LernSinn Erlebbar e.V.

Für Träger, die erstmalig eine Zulassung nach AZAV erlangen wollen, empfehlen wir die hier aufgeführte Vorgehensweise.