Unser Klimapäckchen 2019

Das diesjährige GUTcert-Weihnachtspäckchen geht an ein Projekt in Nepal

Die GUTcert möchte dazu beitragen, das Klima zu schützen und gleichzeitig Menschen dabei unterstützen, ihre Lebensverhältnisse selbst nachhaltig zu verbessern.

Die Wahl fiel uns nicht leicht, denn es gibt viele gute Projekte, die alle große Anerkennung verdienen. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, das

„Biogas Support Programme“- Nepal (BSP-Nepal)

von atmosfair und AEPC zu unterstützen. Das Programm baut Kleinbiogasanlagen für Haushalte im ländlichen Nepal und sorgt dadurch für eine umweltschonende Energieversorgung. Es richtet sich an Haushalte, die derzeit nicht-erneuerbare Energieträger (Feuerholz) zum Kochen verwenden. In Frage kommen Haushalte, die mindestens zwei Rinder, Büffel oder ähnliches Vieh besitzen, damit genügend Dung für einen kontinuierlichen Betrieb der Anlage anfällt.

Mit einem Beitrag von 10.350 € kompensieren wir 450.000 kg CO2, - und damit erheblich mehr, als wir im Jahr 2018 und 2019 durch unsere Geschäftstätigkeiten (inkl. Reisen und Akademie) an Emissionen verursacht haben.

Was passiert in der Anlage und warum ist das gut?

Durch Vergärung von Gülle und Wasser in der Anlage entsteht ein Gas, das über Rohre zu den Gaskochern in die Häuser der Familien geleitet wird. Das hat viele Vorteile:

  • Die Familien benötigen kein Feuerholz mehr zum Kochen – die Abholzung im ländlichen Raum wird reduziert, was Bodenerosion und Biodiversitätsverlust entgegenwirkt
  • Durch die rauchfreie Verbrennung des Biogases wird die Luftqualität in den Innenräumen der Häuser deutlich verbessert
  • Die Schlämme aus der Anlage (flüssige Gärreste) können als Dünger verwendet werden und erhöhen die Erträge
  • Es besteht die Möglichkeit, auch eine Toilette an die Biogasanlage anzuschließen - ein großer Schritt nach vorn für die hygienische Situation der Haushalte

So führt die Maßnahme zu einer wesentlichen Verbesserung der allgemeinen Lebenssituation der Menschen im ländlichen Nepal. Und durch den Bau und die Wartung der Anlagen sind bereits viele neue Arbeitsplätze entstanden.

Damit sich die Familien die Biogasanlagen leisten können, bietet unser Projektpartner AEPC ein landesweites Subventionsprogramm und Zugang zu einem ausgedehnten Netz von Mikrofinanzinstitutionen, die zusammen 80% der Finanzierung einer Anlagen decken.