COVID-19 Hygieneaudit - die systematische Verifizierung Ihres Hygienestatus

Das Corona-Virus belastet sowohl die Wirtschaft als auch öffentliche Träger. Neue Vorschriften und beschränkende Anforderungen, um den Betrieb wieder sicher hochfahren bzw. weiterführen zu können, fordern derzeit Unternehmen und öffentliche Einrichtungen heraus. Die verschiedenen Verordnungen der Bundesländer erschweren zusätzlich den Überblick über die jeweils erforderlichen Maßnahmen. Mit dem Hygieneaudit unterstützt die GUTcert mit ihrer Expertise Unternehmen und öffentliche Träger bei der Entwicklung eines Hygienekonzepts zur auflagenkonformen Weiterführung des Betriebs.

Was ist ein Hygieneaudit?

Bei einem GUTcert-Hygieneaudit werden Ihre betrieblichen Hygienemaßnahmen anhand einer Checkliste überprüft, die sich sowohl an den nationalen Verordnungen als auch an internationalen Erkenntnissen orientiert. Auf der Grundlage der von unserer Muttergesellschaft Afnor (französisches Normungsinstitut) zusammengefassten Kriterien (AFNOR SPEC X50-250) haben wir mit unserer medizinischen Zertifizierungsstelle Berlin Cert daher einen auf die deutschen Verordnungen angepassten Kriterienkatalog entwickelt. Nach diesem Referenzsystem verifizieren unsere Auditoren Ihren Hygienestatus, bescheinigen diesen gegenüber Ihren Mitarbeitern und Kunden und unterstützen die Entwicklung eines Hygienekonzepts, das allen gesetzlichen Anforderungen entspricht. Dabei werden tagesaktuelle nationale und internationale Erkenntnisse und Verhaltensregeln sowie die spezifischen Vorgaben der Bundesländer und Ihrer Branche berücksichtigt.

Warum ein Hygieneaudit?

  • Mit einem Hygieneaudit demonstrieren Sie Pflichtbewusstsein und Vertrauenswürdigkeit gegenüber Stakeholdern (KundInnen, Beschäftigte, PartnerInnen, etc.)
  • Sie schärfen Ihr Bewusstsein für rechtliche Risiken und vermeiden diese insbesondere bezüglich Arbeitssicherheit
  • Ein Hygieneaudit überprüft die Angemessenheit und Effektivität Ihrer Gesundheitsmaßnahmen
  • Sie erhalten vor Ort wertvolle Hinweise zur unmittelbaren Verbesserung oder Beseitigung eventueller Mängel
  • Durch den Erhalt eines Kurzberichts mit ausführlichen Maßnahmenempfehlungen können Sie Ihr Hygienekonzept effektiv verbessern
  • Mit einem Testat und dem Erhalt eines Prüfsiegels können Sie belastbar nachweisen, dass Sie den Schutz aller Beteiligten ernst nehmen und unterstützen

Auf einen Blick – Inhalte des COVID-19 Hygieneaudits

Unsere erfahrenen Auditoren verifizieren während des Hygieneaudits die Maßnahmen in Ihrer Organisation anhand unseres Kriterienkatalogs „Hygienemaßnahmen zu COVID-19“. Dieses Referenzsystem berücksichtigt u.a. aktuelle Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert-Koch-Instituts (RKI) als auch die Vorgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

  • Gestaltung der Arbeitsumgebung
  • Kommunikation und Meetings
  • Arbeitswege und Reisen
  • Umkleideräume und Sanitärräumlichkeiten
  • Bewegung innerhalb des Betriebs
  • Verpflegung und Pausen
    Empfang von Betriebsfremden
  • Vorgehen bei einem symptomatischen Fall

Ablauf des Audits

  1. GUTcert Auditoren überprüfen den Hygienestatus Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs.
  2. Sie erhalten im Audit Empfehlungen zu Möglichkeiten für Verbesserungen Ihrer Maßnahmen und ggf. zur Beseitigung von Mängeln.
  3. Die auf Ihre speziellen Tätigkeiten und das Bundesland bezogenen Ergebnisse werden ausgewertet und in einem Bericht dokumentiert.
  4. Sie erhalten zeitnah einen Kurzbericht mit individueller Maßnahmenliste und ein Testat, das Sie für die Kommunikation mit Mitarbeiten, Partnern und Kunden nutzen können.

Sie haben Interesse oder Fragen? Melden Sie sich gerne bei Felicitas Buck.