Food Safety System Certification (FSSC) 22000

Die 2004 gegründete Foundation for Food Safety Certification entwickelte das weltweit anerkannte Zertifizierungsverfahren FSSC 22000 für Lebensmittel- und Futtermittelhersteller.

FSSC wurde von der Global Food Safety Initiative (GFSI) als gleichwertig mit den anderen genehmigten Verfahren, wie etwa IFS oder BRC, anerkannt. So erfährt FSSC von allen an der Lieferkette Beteiligten breite Akzeptanz.

Damit vereint FSSC 22000 zwei Dinge: die Vorteile eines Managementsystems, das Lebensmittelsicherheit und Geschäftsprozesse verbindet, und die Fähigkeit, die wachsenden Kundenanforderungen bezüglich der GFSI-anerkannten Zertifizierung von Lebensmittelsicherheitssystemen von Lieferanten weltweit zu erfüllen. Auch FSSC ist durch die ISO 22000 als integrativer Bestandteil gut in andere Managementsysteme integrierbar.

FSSC 22000 verbindet Anforderungen der ISO 22000 und ISO 22002-1, einem Lebensmittelstandard, der die Anforderungen für die Zertifizierung von Produktionsprozessen innerhalb der Lebensmittelkette definiert. Hinzu kommen kundenspezifische FSSC- Anforderungen.

Folgenden Bereichen der Ernährungsindustrie wenden FSSC an:

  • Verarbeitung von verderblichen tierischen und pflanzlichen Produkten
  • Herstellung von Tierfutter
  • Herstellung von (Bio)chemikalien
  • Herstellung von Lebensmittelverpackungen und Verpackungsmaterial

Ab Version 4 (01.01.2018) kommen folgende Bereiche hinzu:

  • Transport und Lagerung
  • Einzel- und Großhandel in der Lebensmittelbranche
  • Catering

Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot oder beantworten Ihre offenen Fragen. Als Tochter der AFNOR Group bieten wir unsere Leistungen weltweit an.