Revision ISO 14001:2015

Hauptanliegen der internationalen Norm ISO 14001 ist es, Organisationen und deren Mitarbeiter hinsichtlich der Umweltaspekte in ihren Handlungsfeldern (Aktivitäten, Produkte, Dienstleistungen) zu unterstützen. Die Norm regt an, Prozesse zu überdenken und zu optimieren. Sie hilft Organisationen, Notsituationen vorauszusehen und die Fähigkeit, darauf schnell reagieren zu können zu steigern.

Gründe für die Revision
  • Anpassen an die neue „High-Level-Structure“
  • Berücksichtigen der sich ändernden Erwartungen der Stakeholder und des sich verändernden Ökosystems der Organisationen (ökonomisch, soziologisch, technisch usw.).
  • Erleichtern der Umsetzung der ISO 14001 in kleineren Organisationen
  • Steuern von Umweltauswirkungen auf die Wertschöpfungskette, Zulieferkette usw.
Wie ist der Zeitplan für die Revision?
  • März 2013: erster Komitee-Entwurf (CD1) der neuen ISO 14001:2015
  • Dezember 2013: zweiter Komitee-Entwurf (CD2)
  • Juli 2014: Standardentwurf (DIS), Abstimmungsverfahren bis Dezember
  • August 2015: Schlussentwurf (FDIS)
  • 3. Quartal 2015: Publikation von ISO 14001:2015

(Der Zeitplan beruht auf der aktuellen Planung, Änderungen sind möglich)

Welches sind die zentralen Themenbereiche?
  • Top Management wird zu mehr Verantwortung für das Umsetzen und die Wirksamkeit des Managementsystems verpflichtet
  • Erweitern des bisherigen Risiko- und Chancenmanagements um „wesentliche Umweltaspekte“ und um die systematische Ermittlung der Bedürfnisse und Erwartungen aller interessierten Kreise (allgemein Stakeholder)
  • Bei der Umweltbewertung müssen zukünftig Umweltaspekte des gesamten Lebenszyklus berücksichtigt werden
  • Höhere Anforderungen an die Leistungsbewertung des UMS: Festlegen von Kriterien und Indikatoren, um die Umweltleistung zu analysieren und zu bewerten.
  • Größere Aufmerksamkeit für Umweltziele und damit verbundene Maßnahmen
  • Erweiterte Anforderungen hinsichtlich der internen und externen Kommunikation: Klare Planung – was, wann, wie?

Über die tatsächlichen Änderungen der revidierten ISO 14001 können noch keine genauen Aussagen gemacht werden.