Mehr Sicherheit mit System: Rückblick auf die GUTcert Neujahrstagung 2018

Experten aus Wirtschaft, Behörden und Verbänden lieferten am 19. Januar in Berlin Updates zu wichtigen Trends. Im Fokus: Informationssicherheit und Datenschutz, Integrierte Managementsysteme und Bildungsträger

Trotz Wintersturm „Friederike“, der am Vortag den gesamten Flug- und Bahnverkehr zum Erliegen brachte, konnte die GUTcert am 19. Januar mehr als 160 Gäste und Referenten zur traditionellen Neujahrstagung im Berliner Hotel Golden Tulip begrüßen.

Nach dem informellen Get-together am Donnerstagabend, bei dem Teilnehmer einen Blick in die Büros unserer Zertifizierungsstelle werfen und erste Bekanntschaften schließen konnten, eröffnete Prof. Dr.-Ing. Jan Uwe Lieback als Geschäftsführer der GUTcert die Neujahrstagung.

Integrierte Managementsyteme als wegweisender Trend

Mit seiner Präsentation zu Integrierten Managementsystemen (IMS) als „Werkzeugen zur Sicherung des Unternehmensbestands“ setzte er den Startpunkt für insgesamt 14 Referenten, die in drei parallelen Reihen die wichtigsten Fragestellungen ihrer Branchen und Fachgebiete analysierten.

Direkt im Anschluss vertiefte Dr.-Ing. Bastian Rüther anschaulich das Vorgehen bei der Analyse von Stakeholder-Forderungen – ein Thema, das für jedes erfolgreiche Unternehmen, unabhängig vom Managementsystem, höchste Priorität verdient. Nicht umsonst haben interessierte Parteien einen festen Platz in der High Level Structure (HLS) und somit in jedem ISO-Standard der letzten Jahre.

Informationssicherheit: BITKOM verdeutlicht digitale Gefahren

Die wachsenden Risiken der universellen Vernetzung wurden in einer separaten Vortragsreihe behandelt, den Grundstein dafür legte Teresa Ritter vom Branchenverband BITKOM mit einem Überblick der politisch-regulatorischen Lösungsansätze für die größten Gefahren, wie etwa staatlich organisierter Wirtschaftsspionage durch gezielte Cyberangriffe.

Das konkrete Umsetzen von Informationssicherheitsmaßnahmen, darunter die ISO 27001 als Managementsystemstandard, wurde in mehrfacher Hinsicht beleuchtet: in einer grundsätzlichen Einführung durch den IT-Experten Holger Golenia, aber auch anhand des konkreten Fallbeispiels der Stadtwerke Lübeck (Axel Langneff) sowie im Kontext des Gesundheitssektors, wo Martin Tettke von der Berlin Cert seine Erfahrungen darstellte.

Managementsysteme: Risikosteuerung bei EnBW und ISO 50000er-Reihe bei der GASAG

In der Vortragsreihe „Managementsysteme“ veranschaulichte Jörg Köhler von EnBW auf sehr eingängige Art und Weise, wie das Risikomanagement des süddeutschen Energieversorgers funktioniert – ein seltener und hochinteressanter Einblick in die Verfahren eines Milliardenkonzerns.

Am Nachmittag berichtete anschließend Olaf Siegel über die Erfahrungen der GASAG-Gruppe mit den neuen Normen der ISO 50000er-Reihe, die zur Erfüllung der seit Oktober 2017 verschärften Zertifizierungskriterien im Energiemanagement genutzt werden.

AZAV: Neues für geförderte Bildungsträger (inklusive Datenschutz)

Auch im Bereich der Bildungsförderung nach AZAV / SGB III hat sich einiges getan – Andreas Lemke und Henrik Netzow von der GUTcert brachten die wesentlichen Neuerungen bei Maßnahmenzulassung und -Kalkulation auf den Punkt. Danach erläuterte Dietmar Allenstein von der Agentur für Arbeit (Berlin Mitte) die insgesamt positive Arbeitsmarktsituation in der Hauptstadt.

Mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wurde eines der wichtigsten Themen, das neben Bildungsträgern auch Unternehmen aller anderen Branchen betrifft, im letzten Vortrag durch Hubert Rogge vom Internationalen Bund (IB) Berlin-Brandenburg beleuchtet. Die ab 25. Mai 2018 zu erfüllenden Vorgaben an den Umgang mit Teilnehmerdaten erfordern viel Sorgfalt bei der Umsetzung – andernfalls drohen empfindliche Bußgelder.

Unsere Leistungen

Die Neujahrstagung hat sich als fester Termin im Kalender unserer Kunden und Partner etabliert – das bestätigen die stetig wachsenden Teilnehmerzahlen, aber auch das durchgehend positive Feedback. Wir bedanken uns bei allen Gästen und Referenten, die es trotz erschwerter Verkehrsbedingungen zum Hotel Golden Tulip geschafft haben und freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe im Januar 2019!

Sie haben Fragen zu unseren vielfältigen Prüf- und Zertifizierungsleistungen oder möchten mehr zu den Themen der Neujahrstagung erfahren? Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter zur Verfügung!

Übrigens: Wenn Sie durch die aufgeworfenen Fragestellungen Weiterbildungsbedarf bei sich selbst oder Ihren Kollegen ermittelt haben, ist die GUTcert Akademie die richtige Anlaufstelle – zum Beispiel mit Beauftragten-Kursen für Integrierte Managementsyteme, Datenschutz nach EU-DSGVO und die ISO 27001 oder der Expertenreihe im Energiemanagement.

zur Rückblicks-Seite mit Bildergalerie und Postern

Zurück