Abfallwirtschaft

Das Ende der Abfalleigenschaft

Um wiederverwertbare Stoffe in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen hat die EU verschiedene Verordnungen erlassen, die bestimmen, ab wann Metallschrott, Kupfer und Glas nicht mehr als Abfall angesehen werden und somit als Sekundärstoff wiederverwendet werden dürfen.

Die Verordnungen zum Ende der Abfalleigenschaft von Schrott, Glas und Kupferschrott sehen vor, dass Erzeugerunternehmen ein Managementsystem einführen, um die in der Verordnung geforderten Qualitätskriterien der Stoffe zu erfüllen.

Das Prüfen der Erfüllung der Qualitätskriterien und eine folgende Zertifizierung des Managementsystems berechtigen den Erzeuger, den Output der (Verwertungs-)Anlagen als Sekundärrohstoff weiterzuverkaufen.

Unsere erfahrenen, deutschlandweit ansässigen Sachverständigen betreuen Entsorgungsunternehmen im gesamten Bundesgebiet und werden von den Kunden als kompetente Ansprechpartner geschätzt.

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Weiterführende Links

Qualität

Umwelt

REDcert

Links und Downloads

Hier finden Sie wichtige Links und Downloads zum Thema Kreislaufwirtschaft