VerpackG – Verpackungsgesetz

Prüfung und Bestätigung der Vollständigkeitserklärung

Eine Prüfung zum Verpackungsgesetz (VerpackG) sichert Ihre Rechtskonformität. Ob einzeln geprüft oder kombiniert mit weiteren Dienstleistungen – die GUTcert unterstützt Sie effektiv beim Einhalten der gesetzlichen Forderungen.

Am 1. Januar 2019 löste das VerpackG die bis dahin geltende Verpackungverordnung (VerpackV) ab. Gleichzeitig wurde mit der Zentralen Stelle Verpackungsregister eine Kontrollinstanz etabliert.

An den allgemeinen Pflichten wie der Systembeteiligungspflicht für Verpackungen, die typischerweise beim Endverbraucher anfallen, ändert sich jedoch nichts. Hier ist auch weiterhin der Hersteller des Produkts verantwortlich.

Alle betroffenen Unternehmen sind jedoch ab jetzt verpflichtet, sich bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister zu registrieren und die Daten, die bisher nur an die Systeme gemeldet wurden, parallel auch der Zentralen Stelle zu melden. Auch die Vollständigkeitserklärung und der  notwendige Nachweis des registrierten Sachverständigen sind nun nicht mehr bei der IHK einzureichen sondern bei der Zentralen Stelle.

Unterhalb folgender Bagatellgrenzen sind Vollständigkeitserklärung und Sachverständigennachweis nicht erforderlich:

  • 80.000 kg – Glas
  • 50.000 kg – Papier, Pappe, Karton
  • 30.000 kg – Eisenmetalle, Aluminium, Kunststoffe, Getränkekartons,
                        sonst. Verbunde

Unsere erfahrenen, deutschlandweit ansässigen Sachverständigen betreuen Unternehmen im gesamten Bundesgebiet und sind für unsere Kunden kompetente Ansprechpartner.

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr Informationen und ausführliche Anleitungen zur Registrierung und allen weiteren Pflichten rund um das Verpackungsgesetz finden Sie auf der Homepage der Zentralen Stelle Verpackungsregister.

Weiterführende Links

Qualität

Energie

Umwelt

Links und Downloads

Hier finden Sie wichtige Links und Downloads zum Thema Kreislaufwirtschaft