Alternatives System

Das Alternative System nach Anlage 2 der SpaEfV

Das Alternative System bietet einen strukturierten Einstieg, um die energetische Situation innerhalb der Organisation zu erfassen und zu bewerten. Es hilft, systematisch Energieeinsparpotenziale aufzudecken und dadurch Energiekosten nachhaltig zu reduzieren. Auf dieser Basis ist auch der Schritt zum Energiemanagementsystem nach ISO 50001 nicht weit: Das Bewerten der energetischen Situation und das jährlich stattfindende Review der Geschäftsleitung sind bereits erste Kernelemente der Energiemanagementsystemnorm ISO 50001.

Im Rahmen des sogenannten Spitzenausgleichs (nur bei KMU) wird dieses System als Nachweis für eine Erstattung verpflichtend gefordert.

Die folgenden Schritte zum Aufbau und Ablauf eines Alternativen Systems finden Sie ausführlicher in unserem Produktdatenblatt:

  1. Erfassung und Analyse eingesetzter Energieträger
  2. Erfassung und Analyse der Energie verbrauchender Anlagen und Geräte
  3. Bewerten der Einsparpotenziale
  4. Rückkopplung zur Geschäftsführung und Entscheidung über den Umgang mit den Ergebnissen

Mehrwert durch eine Zertifizierung mit der GUTcert

Mit unseren Tools und Schulungen bieten wir Ihnen eine Hilfestellung für den Aufbau Ihres Effizienzsystems. Und eine Prüfung durch die GUTcert beinhaltet mehr als das Erscheinen eines Auditors vor Ort und das Ausstellen Ihres Testats. Unsere Auditoren geben wertvolle Hinweise, mit Hilfe derer Sie Ihr System weiter optimieren können.

Die GUTcert ist für die Testierung Alternativer Systeme gemäß §§ 3 ff. Spitzenausgleich-Effizienzsystemverdordnung (SpaEfV) über die Akkreditierung nach DIN EN ISO 50001 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS zugelassen.

Weiterführende Links:

Rechtliche Hintergründe und Anforderungen

ISO 50001

Energieaudit EN 16247

Besondere Ausgleichsregelung