ISCC PLUS Zertifizierung – Nachhaltigkeit für biogene und zirkuläre Produkte

Was ist ISCC PLUS?

Mit ISCC PLUS erweitert die International Sustainability & Carbon Certification (ISCC) ihr Zertifizierungssystem auf Lebensmittel wie z.B. Schokolade, Öle, Bäckereiprodukte oder Zucker. Weiter hinzu kommen Futtermittel und technische bzw. chemische Materialien, etwa Bioplastik, Kerzen, Kosmetik oder Verpackungen und bioenergetische Anwendungen (z.B. feste Biomasse).

Damit bietet ISCC zusätzlich zu der bisherigen Zertifizierung von nachhaltigem Biokraftstoff auch eine Produktzertifizierung für alle Arten von Rohstoffen mit Anwendungen für eine Vielzahl von Märkten an.

Für wen ist ISCC PLUS relevant?

ISCC PLUS kann sowohl von nicht-zertifizierten Unternehmen als auch von bereits unter ISCC EU zertifizierten Schnittstellen genutzt werden. Betriebe, die sich nach ISCC PLUS zertifizieren lassen wollen, können zusätzlich zu den Mindestanforderungen mehrere freiwillige Module auswählen.

Zu den ISCC PLUS-Modulen gehören u.a.

  • Umweltmanagement und biologische Vielfalt
  • Klassifizierte Chemikalien
  • SAI Gold
  • Treibhausgasemissionen
  • Verbrauchsgüter
  • GMO-freie Lebens- und Futtermittel
  • GMO-freie technische Märkte
  • Elektrizität und Wärme aus Biogasanlagen

Welche Vorteile bietet eine ISCC PLUS-Zertifizierung?

Das Wachstum der Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie wird durch mehrere Faktoren begünstigt: Insbesondere neue gesetzliche Regelungen, die zunehmende Umweltverschmutzung, erhöhter Druck von NGOs und ein verändertes Kaufverhalten der Konsumenten bringt für viele Unternehmen große Veränderungen, birgt aber auch das Potenzial, ökologisch zu wirtschaften, neue Märkte zu erschließen und mit einem verbesserten Image höhere Profite einzufahren.

Hierzu ist es notwendig, transparente und verifizierte Informationen an die Stakeholder zu übermitteln, was durch eine ISCC PLUS-Zertifizierung ermöglicht wird. Mit einem ISCC PLUS-Zertifikat weisen Sie unter anderem nach, dass

  • die ISCC-Nachhaltigkeitsanforderungen eingehalten werden
  • weder Abholzung noch Verlust der biologischen Vielfalt begünstigt werden
  • Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette gegeben ist
  • Glaubwürdigkeit durch eine Third-Party-Überprüfung gewährleistet wird
  • realistische und überprüfbare Claims gemacht werden

Des Weiteren ist die ISCC PLUS-Zertifizierung bei bekannten Lieferanten (u.a. Unilever, Coca-Cola) als Nachweis zur nachhaltigen Erzeugung anerkannt. Nach einem Benchmarking der Sustainable Agriculture Initiative (SAI)-Plattform wurden die Nachhaltigkeitsanforderungen von ISCC PLUS als gleichwertig mit der Farm Sustainability Assessment (FSA) Silber-Stufe eingestuft. Dies ermöglicht ISCC PLUS zertifizierten Systemnutzern auf der ganzen Welt, alle ISCC PLUS compliant Produkte als Äquivalent zu FSA Silber zu verkaufen.

Selbsterklärung

Mithilfe einer unterschriebenen Selbsterklärung muss gegenüber dem Ersterfasser bzw. der Sammelstelle nachgewiesen werden, dass die erzeugte Biomasse den ISCC PLUS-Nachhaltigkeitskriterien entspricht.

Lieferdokumentation

Jede Biomasselieferung für die Erzeugung von nachhaltigen ISCC PLUS-Produkten muss unverwechselbar (inkl. Zertifikatsnummer auf den Frachtpapieren) gekennzeichnet sowie zur Ermittlung der Menge gewogen oder gemessen worden sein.

Massenbilanzierung

Ein Massenbilanzierungssystem muss für jeden Standort einzeln geführt werden und ist substratspezifisch. Es ermöglicht die physische Vermischung von Rohstoff- bzw. Endproduktlieferungen mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitseigenschaften. Es schreibt jedoch vor, dass Informationen zu den Nachhaltigkeitseigenschaften von Teillieferungen bilanziell getrennt erfasst werden.

Wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit der GUTcert entscheiden, findet ein Vor-Ort Audit statt, bei dem die Konformität mit den Anforderungen des ISCC PLUS-Systems beurteilt wird. Nach erfolgreicher Prüfung der Auditunterlagen durch die GUTcert erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien gemäß ISCC PLUS nachgewiesen wird. Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr und wird vor Auslaufen durch ein Rezertifizierungsaudit erneuert.

Wie funktioniert die Kombination von ISCC PLUS mit anderen Zertifizierungssystemen?

Wenn Ihr Unternehmen bereits nach ISCC-EU zertifiziert ist, müssen Sie nur die spezifischen PLUS-Anforderungen und jene der optional ausgewählten Module prüfen lassen. Mit wenig Aufwand können Sie so für Ihr Unternehmen viele neue Märkte erschließen und Ihre Wettbewerbsfähigkeit immens erhöhen.

Weiterführende Links

ISCC-EU

REDcert

SURE