Zertifizierung Integrierter Managementsysteme (IMS)

Integrierte Managementsysteme – was ist das?

Ein Integriertes Manage­mentsystem (IMS) bezeichnet eine Unternehmens­organisation, in der die gemeinsamen Grundsätze der ISO-Management­normen berücksichtigt werden und darauf aufbauend die Anforderungen mehrerer Systemnormen integriert sind. Ausgehend von einem Qualitäts­manage­mentsystem nach ISO 9001 werden z.B. die Themen Energie ISO 50001, Umwelt ISO 14001, Arbeitssicherheit ISO 45001 oder auch Informations­sicherheit ISO/IEC 27001 berücksichtigt.

IMS verbindet verschiedene Managamentsysteme

Diese Integration vereinfacht nicht nur den Aufbau und die Pflege des Manage­mentsystems, sondern spart auch bei der Zertifizierung Aufwand, Zeit und Kosten. Das gilt für individuelle Lösungen, aber auch für speziell entwickelte Kombi-Systeme wie EcoStep.

vorteile eines IMS

Der Aufbau eines Integrierten Managementsystems gibt Unternehmen die Chance, die Nachteile paralleler Systeme zu überwinden und ein individuelles, ganzheitliches System zu entwickeln.

Integrierte Managementsysteme entstehen nicht über Nacht, sie werden meist schrittweise aufgebaut. Dazu werden in ein vorhandenes System (z.B. für Qualität auf Basis der ISO 9001) weitere Aspekte aufgenommen, also beispielsweise für Umwelt nach ISO 14001, dann Energie nach ISO 50001. Auf der anderen Seite können auch historisch parallel gewachsene Systeme nachträglich zusammengeführt werden.

Alle heutigen Managementsystemstandards müssen der ISO/IEC 2012-Direktive folgen und damit entsprechend der High-Level-Structure (HLS) aufgebaut sein. Das bedeutet, sie haben die gleiche Kapitelstruktur mit Standardtextpassagen zu Haupt- und Unterkapiteln, gemeinsame Begriffe und Definitionen.

Für eine systemische Integration bedeutet dies, dass die Teilsysteme in einem umfassenden Managementsystem „unsichtbar“ werden und sich Themen wie Qualität ISO 9001, Umwelt ISO 14001, etc. in der Eigenverantwortung der jeweiligen Prozesse auflösen. Das Unternehmen ist nach einem prozessorientierten Ansatz organisiert.

Es gibt keine Zertifizierungsnorm für Integrierte Managementsysteme (IMS). Normen wie die ISO 9001 und ISO 14001 weisen aber durch die HLS viele Gemeinsamkeiten auf, z.B. Aufbau, PDCA-Zyklus, Prozessorientierung, Risikomanagement.

Jedes Managementsystem und die jeweiligen Normenpunkte müssen einzeln überprüft und zertifiziert werden, egal ob die Managementsysteme parallel vorhanden oder integriert sind.

Vorteile ergeben sich nicht aus „einer gemeinsamen Norm“, sondern aus der Praxis beim Audit von IMS.

Durch prozessorientiertes Auditieren mehrerer Managementsysteme zugleich ergeben sich vielfältige Synergieeffekte:

  • Unsere Auditoren sind für mehrere Systeme qualifiziert und können diese in einem Audit abdecken.
  • Interviews mit der Geschäftsführung und den Mitarbeitenden können für mehrere Systeme gleichzeitig durchgeführt werden – auch hier entstehen Kosten- und Zeitersparnisse. Zudem erspart es Ihrem Personal den „Frust“ durch Doppelbefragungen.
  • Audittermine können zusammengelegt werden und die Auditdauer vor Ort reduziert sich bis zu 20%.

In Summe ergeben sich erhebliche Kostenvorteile im Vergleich zur gesonderten Abwicklung der einzelnen Verfahren.
Die größten Potentiale für die Zertifizierung von Integrierten Managementsystemen ergeben sich bei gemeinsamen Auditzyklen, da bei versetzten Zertifizierungszyklen in den Rezertifizierungen jeweils ein höherer Auditzeit- und damit Kostenaufwand entsteht.

Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot oder beantworten Ihre offenen Fragen. Als Tochter der AFNOR Group bieten wir unsere Leistungen weltweit an.

Bitte beachten Sie: Eine Verringerung der Auditzeit ergibt sich nur dann, wenn das Managementsystem tatsächlich integriert aufgebaut ist.

Welche Managementsysteme lassen sich gemeinsam zertifizieren?

Die GUTcert bietet vielfältige Leistungen im Bereich Zertifizierung an und kann daher mehrere Managementsysteme in Ihrem Unternehmen gemeinsam zertifizieren, gerne auch in Kombination mit weiteren Leistungen wie Nachhaltigkeitsberichterstattung oder Entsorgungsfachbetrieben (EfbV).

Individuelle Lösungen für die Zertirizierung Ihres IMS

Zertifizierung Ihres IMS

Fast alle unsere Auditoren sind dafür qualifiziert, gleichzeitig nach mehreren Nachweisnormen zu prüfen. Sie beleuchten ein Integriertes Managementsystem (IMS) immer aus verschiedenen Blickwinkeln und erkennen so schnell vielfältige Verbesserungspotenziale, die Ihr Unternehmen voranbringen.

Sie haben Fragen zur Zertifizierung Ihres IMS? Sprechen Sie uns an!

Wie läuft die Zertifizierung eines IMS ab?

Zertifizierungsprozess in Kurzform

Der Ablauf von Zertifizierungen nach den ISO-Management-Normen wie ISO 9001, ISO 14001, ISO 50001 oder ISO 45001 beruht auf den Vorgaben der Internationalen Organisation für Normung (ISO) und den Vorgaben der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) für die Zertifizierung von Managementsystemen DIN EN ISO/IEC 17021-1.

 

 

Details zum GUTcert-Zertifizierungsverfahren finden Sie im Überblick zu den Prüfverfahren der GUTcert.

Bei der Kombination mit Leistungen wie EfbV oder Nachhaltigkeitsprüfungen gelten entsprechende Regelungen. Gerne beraten wir Sie dazu individuell telefonisch.

Wie kann ich von meinem Zertifizierer zur GUTcert wechseln?

Kompakte Informationen zum Wechselservice der GUTcert
Wechselservice der GUTcert

Sie haben es satt, ewig auf Auditberichte zu warten? Sie wünschen sich kompetente Ansprechpersonen, wenn es um die Zertifizierung Ihres Unternehmens geht? Oder legen Sie einfach Wert auf neue Impulse für Ihr Unternehmen?

Warten Sie nicht bis zum neuen Zertifizierungszyklus: Ein Wechsel ist problemlos auch unterjährig zum Überprüfungsaudit möglich. Mit unserem Wechselservice unterstützen wir Sie in wenigen Schritten beim Wechsel von Ihrem bestehenden Zertifizierer zur GUTcert.

Ein Unternehmen verträgt (sicher) auch mehrere Systeme. Aber nur ein integriertes wirkt viel effizienter!

Matthias Brendel (Pfeifer & Langen)

Unser Auditleiter war gut informiert, die Durchführung kompetent und immer termintreu.

Achim Wetzel (IDR-Entsorgungsgesellschaft mbH)