ISO/IEC 27001 Auditorenschulung gemäß IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur

Übersicht

  • Rechtslage und Anforderungen
  • Grundlagen der Strom- und Gasversorgung
  • Netzbetrieb, -Steuerung und Dispatching
  • IT-kritische Infrastrukturen im Netzbetrieb

Der Kurs ist gemäß IT-Sicherheitskatalog (BNetzA) zur Auditierung von Strom- und Gasnetzbetreibern und Anlagenbetreiber nach ISO/IEC 27001 erforderlich. Es handelt sich um die "Vollschulung" gem. Konformitäts­bewertungs­programm der BNetzA.

Niveau: Fortgeschr.
Dauer: 5 Tage
Gebühr: 3.100 € zzgl. MwSt.
Themen: ISMS und Datenschutz

Termine

21.02.-25.02.2022 L-22-IT-01 Berlin 3.100 € buchen
17.10.-21.10.2022 L-22-IT-02 Berlin 3.100 € buchen

Beschreibung

Auf Grundlage von §11 Absatz 1a bzw. 1b des Energie-wirtschaftsgesetzes (EnWG) hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) jeweils einen IT-Sicherheitskatalog veröffentlicht. In diesem wurden Strom- und Gasnetzbetreiber  bzw. Anlagenbetreiber dazu verpflichtet, ein Informationssicherheits-Managementsystem nach ISO 27001:2015 einzurichten und zertifizieren zu lassen.

Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit der IT-Systeme und Daten müssen sichergestellt werden.

Zusätzlich zu den in der ISO/IEC 27006:2015 definierten Anforderungen müssen Auditoren den Nachweis erbringen, dass sie eine von der BNetzA anerkannte Schulung gemäß IT-Sicherheitskatalog abgeschlossen haben.

Zielgruppe

Das Kursangebot richtet sich an Auditoren akkreditierter Zertifizierungsstellen, die für die ISO/IEC 27001 berufen sind, aber ihre Scope-Zulassung auf die Energiewirtschaft erweitern möchten. Der Kurs ist weiterhin geeignet für Berater und Mitarbeiter von Unternehmen, die einen Überblick der auditrelevanten Infrastruktur gewinnen wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Vorkenntnisse zur ISO/IEC 27001 und IT-Infrastrukturen sind empfehlenswert.

Lernziel

Erlangen des notwendigen technischen Know-hows zur leitungsgebundenen Energieversorgung mit Strom und Gas, um Unternehmen aus der Energiewirtschaft und Anlagenbetreiber für die Stromerzeugung, Gasförderung bzw. -speicherung nach ISO 27001 zu auditieren.

Inhalte

  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Anforderungen in der Energiewirtschaft
  • Technische Grundlagen
  • Grundlagen für den Netzbetrieb und die Netzsteuerung
  • Grundlagen des Anlagenbetriebs und der Anlagensteuerung
  • IT-kritische Infrastrukturen
  • Repetitorium und Prüfung

Ihr Nutzen

Sie qualifizieren sich dafür, bei Strom- und Gasnetzbetreibern sowie Anlagenbetreibern in der Energiewirtschaft Audits nach ISO/IEC 27001 durchzuführen.

Qualifikation

Bei erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhalten Sie ein von der Bundesnetzagentur anerkanntes Zertifikat. Ohne das Ablegen einer Prüfung oder bei Nichtbestehen wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Hinweise

Der fünftägige Kurs ist durch die Bundesnetzagentur zugelassen und wird von Referenten mit langjähriger Praxiserfahrung durchgeführt. Der erfolgreiche Abschluss der Prüfung ist unverzichtbare Bedingung, um von Zertifizierungsstellen für Audits nach ISO 27001 bei Netz- und Anlagenbetreibern eingesetzt zu werden.

Infoblatt (PDF)
Info_IT_BNetzA_Auditorenschulung_ISO27001.pdf

Termine 2021 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29