Kursbeschreibung
Energiekennzahlen und Einfluss­faktoren
nach ISO 50001 i.V.m. ISO 50006 & ISO 50015

Mit der neuen ISO 50001:2018 sowie der ISO 50006 und ISO 50015 rückt der Fokus im Energiemanagement auf Nachweise zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung. Dabei muss der Verbrauch wesentlicher SEUs (Energieverbrauchs­bereiche) um Einflussgrößen wie das Wetter oder Produkt­eigenschaften bereinigt werden.

In diesem Seminar lernen Sie anhand praktischer Übungen, Energiekennzahlen (EnPI) für Versorgungs-, Gebäude- und Prozesstechniken zu entwickeln und die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung unter Berücksichtigung von Einflussfaktoren nachzuweisen.

Das erste Modul stellt die Kerninhalte der ISO 50001:2018, ISO 50006 & ISO 50015 dar und vermittelt eine Methodik zur Aufstellung von Kennzahlen, die ÖKOTEC im Auftrag des Bundes­umweltministeriums entwickelt hat. Die Anwendung erfolgt für Bereiche mit wesentlichem Energieeinsatz (sog. SEU; „Significant Energy Uses“).

Das zweite Modul konzentriert sich auf die rechnerischen Grundlagen für die Berücksichtigung mehrerer Einflussgrößen in den Kennzahlen für die Baselines und beim Monitoring. Die Baselines werden mit einem speziellen Excel-Tool gebildet und auf das Monitoring angewendet

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Energiebeauftragte, Berater, Techniker und Ingenieure mit Verantwortung für Energiemanagementsysteme.

Teilnahmevoraussetzungen

Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen zur ISO 50001.

Inhalt

Modul 1: Energiekennzahlen bilden und bewerten

  • Kennzahlen in der ISO 50000er-Reihe: Zusammenspiel von ISO 50001, 50006 und 50015 (50003 und 50047 informativ)
  • Relevante Variablen und Systemgrenzen
  • Variablen, Systemgrenzen, Statistik
  • Energiekennzahlen (EnPI) und Baselines (EnB)
  • Energetische Bewertung und Effizienzsteigerung
  • Einflussgrößen, Messung und Einsatz

Modul 2: Bereinigung der EnPI um Einflussgrößen

  • Rechnerische Verfahren zur Berücksichtigung mehrerer Einflussgrößen in Energiekennzahlen und Baselines
  • Prüfung der Eignung und Genauigkeit von Baselines mit statistischen Prüfwerten
  • Verbrauchsmodellierung als Einsparungsnachweis
  • Einsatz des Excel-Trainingstools für Baseline-Berechnung und Monitoring

Ihr Nutzen

Fundiertes Wissen und Anwendungsroutine zu Kennzahlen für die energetische Bewertung und den Nachweis von Einsparungen. Sie erhalten alle benötigten Tools sowie die Kennzahlenbroschüre „EnPI-Connect in der Praxis“.

Qualifikation

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Hinweise

Bitte bringen Sie diese Arbeitsmittel zur Veranstaltung mit:

  • Modul 1 (Energiekennzahlen bilden und bewerten):
    DIN EN ISO 50001:2011, 50006:2017 und 50015:2018
  • Modul 2 (Analyse von Einflussfaktoren):
    Laptop mit MS Excel (ab 2007, Solver-Add-In installiert)

Der Lehrgang wird als Fortbildung zur Verlängerung des Eintrags in der Energieeffizienz-Expertenliste der DENA anerkannt.

Kooperation mit Ökotec

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der ÖKOTEC Energiemanagement GmbH durchgeführt. ÖKOTEC steht seit der Gründung im Jahr 1999 für die Entwicklung intelligenter Lösungen zur Reduktion von Energiekosten und ist mit Projekten an über 800 Standorten Spezialistin für Energieeffizienz und Einsparungen in der Industrie.

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Entwicklung einer Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen“ (Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB]) hat ÖKOTEC eine neue Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen entwickelt, auf der dieses Seminar aufbaut.

Ökotec-Logo

Teilnahmegebühren

1.899 € zzgl. MwSt./ beide Module
999 € zzgl. MwSt./ ein Modul

Zertifizierungskunden erhalten einen Rabatt von 50 € pro Modul.

Enthalten sind die Teilnahme an der Veranstaltung, Unterlagen, Teilnahmebestätigung, Getränke und Mittagessen.

Kursgröße: max. 15 Teilnehmer

Termine 2018 / 2019 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Wenn Sie über wichtige Änderungen aus dem Zertifizierungsbereich und neue Schulungsangebote informiert werden möchten, empfehlen wir unseren Newsletter. Sie haben Wünsche, Fragen oder Hinweise zu unseren Kursen? Gerne erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon!


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29