Kursbeschreibung
Energiekennzahlen und Einfluss­faktoren
nach ISO 50006, ISO 50047 & ISO 50015

Der Nachweis der energetischen Leistungsverbesserung in Zertifizierungsaudits nach ISO 50001 ist seit Oktober 2017 Pflicht – Kennzahlen und Einflussfaktoren bilden das Fundament.

Mit der Veröffentlichung der ISO 50003, ISO 50006 und ISO 50015 wurde die ISO 50000er-Familie deutlich gestärkt. Neben dem Etablieren organisatorischer Regelungen im Rahmen eines Energiemanagementsystems (EnMS) rückt nun die bereits vorher verlangte Verbesserung der Energieeffizienz in den Fokus.

Wie aus den Normen ersichtlich wird, gibt es viele Möglichkeiten, um die Verbesserungen im Vergleich zur energetischen Ausgangsbasis darzustellen. Dies kann u. a. mittels Nachweis von Kennzahlen und über den Vergleich des tatsächlichen Energieverbrauchs mit dem erwarteten Energieverbrauch (modelliert anhand Regressionsanalyse) erfolgen.

Im ersten Modul wird neben den Grundprinzipien und Verfahrensweisen der ISO-Leitfäden 50006 und 50015 insbesondere eine Methodik zum Aufstellen von Energiekennzahlen und zur Identifikation von Einflussfaktoren vermittelt, die ÖKOTEC im Rahmen eines BMUB-Forschungsprojekts entwickelt hat.

Das Ziel ist, die Energieeffizienz in Unternehmen – unter Berücksichtigung von Wechselwirkungen zwischen Gesamt- und Teilsystemen – zu überwachen und systematisch zu  steigern.

Das zweite Modul des Seminars befasst sich mit der der Frage, welche Einflussfaktoren den Energieverbrauch eines Unternehmens bestimmen und wie gewichtig ihr Einfluss ist. Das Ziel ist, die Methodiken der ISO 50006 und ISO 50047 in der Praxis anzuwenden: Mit dem Ansatz der Regressionsanalyse können Einflussfaktoren quantifiziert, Berechnungen geprüft und Toleranzen dieser Berechnungen bestimmt werden. Teilnehmer erhalten ein von ÖKOTEC entwickeltes Trainingstool zum Einsatz, das eine schnelle Durchführung von Regressionsanalysen ermöglicht.

Beide Module sind als Workshops angelegt, bei denen die Teilnehmer eigene Fragen zur Diskussion stellen können. Im Modul Einflussfaktoren wird das vorgestellte Vorgehen durch Übungen unter Verwendung von MS Excel (inkl. Solver Add-In) begleitet und verankert.

Zielgruppe

Das Kursangebot richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Energiebeauftragte, Energieberater, Techniker und Ingenieure, die in ihrem oder einem anderen Unternehmen die Energieeffizienz steigern wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Fortgeschrittene Kenntnisse im Energiemanagement und der Anwendung der relevanten ISO-Normen.

Inhalt

Modul 1: Energiekennzahlen bilden und bewerten

  • Kennzahlen in der ISO 50000er-Reihe: Zusammenspiel der Normen ISO 50001, 50003, 50006, 50015, 50047
  • Vorgehen gemäß ISO 50006/ ISO 50015
  • Energieleistungskennzahlen (ENPI) und Energy Baselines (EnB)
  • Variablen, Systemgrenzen, Statistik
  • Berücksichtigung von Einflussgrößen
  • Messung und Einsatz

Modul 2: Analyse von Einflussfaktoren

  • Lineare Regression
  • Baseline: Modellierung des Energieverbrauchs anhand der Einflussfaktoren
  • Prüfen des Modells, Abweichungen, Toleranzen
  • Monitoring
  • Report: CUSUM und EnPC

Ihr Nutzen

Fundiertes Anwendungswissen zu Kennzahlen und Einflussfaktoren hilft Ihnen, Ihr EnMS und Energieeffizienzcontrolling gezielt weiterzuentwickeln und sich auf die neuen Herausforderungen der Zertifizierung nach ISO 50001 im Rahmen der Anforderungen der ISO 50003 vorzubereiten.

Sie erhalten ein Trainingstool, das die schnelle Durchführung von Regressionsanalysen ermöglicht.

Qualifikation

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Hinweise

Bitte bringen Sie folgende Normtexte und Hilfsmittel zur Veranstaltung mit:

Für Modul 1 (Energiekennzahlen):

  • DIN EN ISO 50001:2011
  • DIN EN ISO 50006:2014
  • DIN EN ISO 50015:2014

Für Modul 2 (Einflussfaktoren):

  • Laptop mit installiertem Microsoft-Excel® (ab Version 2007). Wichtig: Das Solver-Add-In muss installiert sein.

Der Lehrgang wird als Fortbildung zur Verlängerung des Eintrags in der Energieeffizienz-Expertenliste der DENA anerkannt.

Kooperation mit Ökotec

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der ÖKOTEC Energiemanagement GmbH durchgeführt.

ÖKOTEC steht seit der Gründung im Jahr 1999 für die Entwicklung intelligenter Lösungen zur Reduktion von Energiekosten und ist mit Projekten an über 800 Standorten Spezialistin für Energieeffizienz und Einsparungen in der Industrie. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Entwicklung einer Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen“ (Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB]) hat ÖKOTEC eine neue Methodik zur Aufstellung von Energiekennzahlen entwickelt, auf der dieses Seminar aufbaut.

Teilnahmegebühren

1.899 € zzgl. MwSt./ beide Module
999 € zzgl. MwSt./ ein Modul

Zertifizierungskunden erhalten einen Rabatt von 50 € pro Modul.

Enthalten sind die Teilnahme an der Veranstaltung, Unterlagen, Teilnahmebestätigung, Getränke und Mittagessen.

Kursgröße: max. 15 Teilnehmer

Hier finden Sie unser Veranstaltungsprogramm 2017/2018 im PDF-Format.

Wenn Sie über wichtige Änderungen aus dem Zertifizierungsbereich und neue Schulungsangebote informiert werden möchten, empfehlen wir unseren Newsletter. Sie haben Wünsche, Fragen oder Hinweise zu unseren Kursen? Gerne erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon!

akademie (at) gut-cert.de
Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29