Kursbeschreibung
Nachhaltiges Eventmanagement:
Handlungsfelder, Standards und Praxistipps

In Zusammenarbeit mit Jürgen May wurde ein spezielles Ausbildungsprogramm entwickelt, dass es Veranstaltungsplaner/innen, Event-Manager/innen & Projektleiter/innen ermöglicht, Eventmanagement unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten kennenzulernen.

Jürgen May ist Experte für Nachhaltigkeit in der Event-, Messe- und Meetingbranche. Auf Grundlage seiner Qualifikation im Umweltmanagement gemäß ISO 14001 und EMAS sowie als ausgebildeter Auditor für nachhaltiges Eventmanagement nach ISO 20121 berät er im Event- und Sportbusiness tätige Unternehmen, Verbände, Organisationen, Veranstalter und Agenturen zur Entwicklung nachhaltiger und klimafreundlicher Eventstrategien.

Zum Interview: "Events machen Nachhaltigkeit erfahrbar"

Das Thema Nachhaltigkeit hat in den letzten Jahren dramatisch an Bedeutung gewonnen. Betroffen sind alle Wirtschaftsbereiche und Organisationstypen, von der Rohstoffgewinnung über die produzierende und verarbeitende Industrie bis hin zu Dienstleistungsanbietern.

Auch die Veranstaltungsbranche rückt zunehmend in den Fokus, denn schließlich verbrauchen Konferenzen, Festivals und andere Großevents mitunter enorme Ressourcen. Planer und Veranstalter, die ihre Events nachhaltig gestalten wollen, stehen dabei vor spezifischen Herausforderungen.

Diese Schulung vermittelt in kompakter Form, welche Instrumente und Verfahrensweisen sich in der Praxis bewährt haben. Außerdem lernen Teilnehmer, welche Standards und Zertifizierungen für ihren individuellen Kontext sinnvoll sind und wie erzielte Leistungen in der Außenkommunikation genutzt werden können.

Zielgruppe

Planer von Tagungs- und Kongresszentren, Event-Manager und Projektleiter aus Unternehmen und Agenturen sowie Führungskräfte, Berater und andere Interessierte.

Lernziel

Sie erhalten das nötige Know-How, um Veranstaltungen verschiedener Art und Größe ressourcenschonend zu planen und durchzuführen. Dabei lernen Sie, wie ökologische, ökonomische und soziale Aspekte bewertet und in Einklang gebracht werden.

Inhalte

  • Wichtige Handlungsfelder des nachhaltigen Eventmanagements (mit Workshop)
  • Identifikation relevanter Nachhaltigkeitsthemen
  • Kriterien bei der Auswahl von Lieferanten
  • Marketing: Nachhaltigkeit in der Außenwirkung
  • EU CSR-Berichtspflicht: Relevanz für Veranstalter
  • Standards und Zertifizierungen
  • Green Meeting vs. Sustainable Event
  • Emissionen: CO2-Bilanz und Benchmarking
  • Barrierefreiheit und Inklusion
  • Konkreter Ablauf der Umsetzung (mit Workshop)

Ihr Nutzen

Die konsequente Einbindung und Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten bei der Veranstaltungsplanung bietet zahlreiche Vorteile:

  • Verringerte Kosten für Energie und andere Ressourcen
  • Umweltschutz, u.a. durch Emissionsreduktion
  • Erfüllte Erwartungen von Stakeholdern (NGOs, Auftraggeber, Teilnehmer, Gesellschaft, Behörden)
  • Zertifizierungen stärken die Außenwirkung

Der Kurs ermöglicht es Ihnen, diese positiven Effekte für Ihre Veranstaltungen und Ihre Organisation zu realisieren.

Qualifikation

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat mit dem Titel „Manager für nachhaltige Events“. Ohne das Ablegen einer Prüfung oder bei Nichtbestehen wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Teilnahmegebühr

499 € zzgl. MwSt.

Zertifizierungskunden erhalten einen Rabatt von 50 €.

Enthalten sind die Teilnahme an der Veranstaltung inkl. Prüfung, Unterlagen, Teilnahmebestätigung, Getränke und Mittagessen.

Kursgröße: max. 18 Teilnehmer

Termine 2019 | Hotels | Inhouse | FAQ | AGB

Mit unserem monatlichen Newsletter "GUT zu Wissen" sind Sie immer auf dem neuesten Stand - jetzt abonnieren! Bei Fragen und Hinweisen zum Veranstaltungsprogramm erreichen Sie uns per E-Mail oder Telefon.


Tel: +49 30 2332021-21
Fax: +49 30 2332021-29